Rechtsfälle aus dem Mittelalter
In unserem Workshop wird mittelalterliches Rechtsleben anschaulich gemacht. Eine jahrhundertealte Schimpfkanonade wird juristisch analysiert und der Rechtsstreit um die gewaltsame Einnahme einer Burg entschieden. Wer möchte, kann auch selbst alte Rechtsdokumente entziffern.
© Jason de Mayno, Lecture de actionibus
49.752487,6.637615
Beschreibung:

Bummelstudenten und Alchimisten, Streit um Ritterburgen und sarazenische Sklaven – in den Con-silia (Rechtsgutachten) mittelalterlicher Juristen wird die Zeit vor etwa sechs- bis siebenhundert Jahren lebendig. Denn die Rechtsgelehrten befassten sich mit großen und kleinen Rechtsproblemen aus allen Lebensbereichen. Es geht um Alltagskriminalität und große Politik, um Handelskonflikte und Streit unter Nachbarn.

In dem Workshop wird das mittelalterliche Rechtsleben anschaulich. Eine jahrhundertealte Schimpfkanonade kommt zu Gehör – und wird juristisch analysiert. Auch der Rechtsstreit um die gewaltsame Einnahme einer Burg wird entschieden. Wer möchte kann sich auch selbst daran versuchen, alte Rechtsdokumente zu entziffern.

Öffnungszeiten:
16:00 bis 00:00
Aussteller:
Prof. Dr. Thomas Rüfner, Universität Trier
Universität Trier, FB V Jura
ruefner@uni-trierde
Ort:
Thermen am Viehmarkt