Die Gedanken sind frei - Den Rest kennt Dein Auto
Ein modernes Auto ist mehr als ein Fortbewegungsmittel. Es ist ein Sammelsurium an Sensorik, Elektronik und Speichermedien; praktisch ein Computer auf Rädern. Dabei ist unklar, welche Daten eigentlich erhoben werden, wer zu ihnen Zugang hat und was mit ihnen geschieht.
© ADAC
49.75116,6.63824
Beschreibung:

Des Deutschen liebstes Kind - das Auto - hat seit seiner Erfindung im Jahr 1886 durch Karl Benz eine beispiellose technische Entwicklung erlebt. Von einem mechanischen Fortbewegungsmittel hat es sich zu einem rollenden Computer, vollgepackt mit Sensoren, Elektronik, Steuergeräten und Speichermedien entwickelt. In zunehmenden Maße werden auch Autos vernetzt. Das heißt sie kommunizieren untereinander, mit der Infrastruktur und sind an das WWW angeschlossen. Hierdurch ist die Masse der Daten, die in einem modernen KFZ generiert und gespeichert werden enorm. Dies weckt Begehrlichkeiten an verschiedensten Stellen. Hersteller, Versicherungen und Strafverfolgungsbehörden haben hieran ebenso ein Interesse wie der Fahrer des Fahrzeugs oder dessen Halter selbst. Doch welche Daten genau generiert und gespeichert werden, wer auf sie Zugriff erhält und was mit ihnen geschieht bleibt oft im Verborgenen. Rechtlich ist die Frage, wem die Daten eigentlich "gehören" und wie der Datenschutz hier zu sichern ist keineswegs geklärt. Ebenso bleibt unklar, welche Folgen sich etwa für Strafverfahren daraus ergeben. Der Vortrag soll hier zumindest etwas Licht ins Dunkel bringen.

 

 

Öffnungszeiten:
22:30 bis 23:00
Aussteller:
Dr. Markus Mavany


Ort:
Angela-Merici-Gymnasium
Vortragsraum
Veranstaltungen:
Die Gedanken sind frei - den Rest kennt Dein Auto
Ort: Angela-Merici-Gymnasium
Art der Veranstaltung: Vortrag
Personen: Dr. Markus Mavany
Termine:
22:30 bis 23:00