Brain TV - Menschen beim Denken zusehen
Der Fachbereich Psychologie zeigt auf dem City Campus eine Methode, wie Menschen beim Denken zugesehen werden kann. Mit der sog. „Funktionellen Nahinfrarot-Spektroskopie“ (fNRIS) werden die Aktivitäten der Neuronen bei kognitiver Belastung im Gehirn sichtbar gemacht. 
© Allgemeine Psychologie und Methodenlehre
49.75116,6.63824
Beschreibung:

Die funktionelle Nah-Infrarot Spektroskopie (fNIRS) ist eine non-invasive Methode, die ähnlich wie die fMRT-Technik auf der BOLD-Antwort basiert; d.h. über Differenzen von sauerstoffreichem und sauerstoffarmem Hämoglobin kann die Aktivität von kortikalen Gehirnregionen bestimmt und deren Bedeutung für spezifische kognitive Prozesse aufgezeigt werden. In der Demonstration beim City Campus wollen wir eine typische Anwendung dieser Technik in ergonomischen Kontexten zeigen, nämlich fNIRS als Marker kognitiver Belastung gemessen über Hirnregionen, denen Kontrollfunktionen des Verhaltens zugeschrieben werden.

Öffnungszeiten:
16:00 bis 00:00
Aussteller:
Prof. Dr. Christian Frings
Universität Trier, Allgemeine Psychologie und Methodenlehre

Ort:
Angela-Merici-Gymnasium