Imaginationsübung - Wie der Angst begegnen?
Die Wirkweise imaginativer Verfahren wird anhand einer Imaginationsübung demonstriert. Ziel ist es, erste Einblicke in die Bearbeitung angstbesetzter Situationen/unangenehmer Erfahrungen mittels Imagination zu vermitteln.
© Universität Trier, Klinische Psychologie
49.75116,6.63824
Beschreibung:

Die Wirkweise imaginativer Verfahren wird anhand einer Imaginationsübung demonstriert. Ziel ist es erste Einblicke in die Bearbeitung angstbesetzter Situationen/unangenehmer Erfahrungen mittels Imagination zu vermitteln.

Es wird eine Imaginationsübung durchgeführt. Ziel der Übung ist es den Teilnehmer die Imagination möglichst intensiv erleben zu lassen und die entstandenen Gefühle ins Hier und Jetzt zu transportieren. Anschließend wird deren Bedeutung hinsichtlich der Bearbeitung angstbesetzter Situationen/unangenehmer Erfahrungen veranschaulicht.

Öffnungszeiten:
18:00 bis 19:00
Aussteller:
Jessica Prinz
Klinische Psychologie und Psychotherapie, Universität Trier

Ort:
Angela-Merici-Gymnasium

Veranstaltungen:
Imaginationsübungen im therapeutischen Setting
Ort: Angela-Merici-Gymnasium
Art der Veranstaltung: Mitmachaktivität
Personen: Jessica Prinz
Termine:
18:00 bis 19:00