Der interaktive Roboter der Robotix Academy - kann hören, fühlen und sehen!
Zukünftig werden Roboter das tägliche Leben der Menschen unterstützen. Zur Akzeptanz der Roboter muss eine intuitive Bedienung möglich sein. Der entwickelte Roboter kann durch Gesten, Sprache und Krafteinwirkungen geführt werden.
© Hochschule Trier – Umwelt-Campus Birkenfeld
49.75116,6.63824
Beschreibung:

Unternehmen eingesetzten, Industrieroboter der Firma Universal Robots UR3, der mit einem kraft- und positionsgeregeltem Greifer und mehreren Sensoren ausgestattet ist. Das besondere an diesem Roboter ist die vom Fachgebiet „Robotik und Regelungstechnik“ des Umwelt-Campus Birkenfeld integrierte Sensorik und Software, die es erlaubt, den Roboter interaktiv und intuitiv zu steuern. So wurde zum Einen ein Infrarot-Stereokamerasystem integriert, welches die Hand des Menschen und deren 3D-Position  im Raum erkennt. Die Bewegung der Hand steuert die Bewegung des Roboters. Auch die Orientierung der Greiferhand wird durch die Handbewegung des Menschen gesteuert. Durch das Zusammenführen der Finger der Hand zu einer Faust schließen sich die Greiferbacken. Versucht der Bediener an einem ergriffenen Teil zu ziehen, öffnet der Greifer seine Finger. Außerdem kann der Roboter über eine Sprachsteuerung verfahren und gestoppt werden. Zum Testen und Ausprobieren dieser Steuerungsmöglichkeiten können interessierte Besucher ein Angelspiel mit dem Roboter durchführen. Dabei müssen diese versuchen durch das Interagieren mit dem Roboter Süßigkeiten aus einem Behälter zu angeln. Als Belohnung dürfen alle geangelten Süßigkeiten behalten werden.

Öffnungszeiten:
16:00 bis 00:00
Aussteller:
Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Gerke / M. Eng. Sebastian Groß
Hochschule Trier/Umwelt-Campus Birkenfeld: Umweltplanung/Umwelttechnik

Ort:
Angela-Merici-Gymnasium
Raum: E09